Haiku -Variationen zwischen Krieg und Frieden

Ein Gedicht von Annelie Kelch
Großstadt erwacht
hinter der Nebelwand
verschwommene Lichter

Fukushima –
der Mond hat keinen Einfluss mehr
auf den Reis

Im Intercity – ich
mit entgleisten Zügen
in falscher Richtung

Reglos –
die dicke Spinne in ihrem Netz
will nur ihre Ruhe

Reichsbundtour –
Ich zittere vor jeder Tür
und vor großen Scheinen

Todestransporte –
Der Mond spiegelt sich
im Schienenglanz

Heuschreckengezirp –
Wie weit willst du noch gehn?
Der Krieg – ist aus ...

Informationen zum Gedicht: Haiku -Variationen zwischen Krieg und Frieden

48 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
30.09.2017
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige