Neben mir

Ein Gedicht von Anita Menger
Neben mir

Am Fuß der Treppe bleib ich steh´n
Ich auch und zwar gleich neben mir
Dreh mich herum mich anzuseh´n
Frag mich verdutzt: „Was wollt´ ich hier?“

Natürlich weiß ich´s wieder nicht
Es fällt mir einfach nicht mehr ein
Bring in die Dunkelheit kein Licht
Entnervt lass ich das Grübeln sein.

Leis´ schimpfend gehe ich hinauf
Doch oben dann – das ist ja klar
Komm ich urplötzlich wieder drauf
Warum ich eben unten war.

Trotz meinem Groll geh ich in mich
Ich werde älter geb´ ich zu
Empört ruft da mein zweites Ich:
“Bei mir ist´s Stress – Alt wirst nur du!“

Informationen zum Gedicht: Neben mir

6.917 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
21.07.2010
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige