Wiedersehen

Ein Gedicht von Jan Jendrejewski
Die Bahn fährt im Bahnhof ein. Öffnen sich ihre Türen
für die Menschenflut. Bleibe ich in ihr stehen.
Unsere Blicke finden sich. Sie uns zu uns führen
und sich nach langer Zeit endlich wieder sehen.

Informationen zum Gedicht: Wiedersehen

48 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
30.08.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jan Jendrejewski) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige