Silvesterhoffen

Ein Gedicht von Hihö
Gnadenlos rinnt Jahr um Jahr,
längst entfloh’n ist die Vergangenheit.
Alles um uns bleibt, wie’s immer war.
Nur am Kalender stirbt die Zeit.

Mag sein;
wenn wir uns gedulden:
sinken nächstes Jahr (vielleicht) die Schulden.


Copyright © da Hihö
2001

Informationen zum Gedicht: Silvesterhoffen

11 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
23.01.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige