Sakasmus

Ein Gedicht von Frank Dörfl
Das ist einfach was zum beleitigen, und feige. Wen Dan kann man das, sein gegen ueber offen sagen. Wen was ein nicht Bast. Aber die wenigen trauren sich. Das zu, zu geben ihre schwaesche. Was in diesen falle, einfach nur Carakter schwaesche ist. Den erlichkeit setzt sich schwer doch. Aber siegt am ende doch.

Informationen zum Gedicht: Sakasmus

2.028 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
11.11.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Frank Dörfl) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige