Pilze spannen ihre Regenschirme...

Ein Gedicht von Dani Blumen-Bär
Pilze spannen ihre Regenschirme.
Der rosa Himmel bricht.
Die Sonne friert wie eine kalte Birne.
Der krumme Rücken sticht.

Der Magen hängt über die dünnen Knie.
Im Fernsehen ein Schnattern.
Die Schablonen halten- Es muht ein Vieh.
Am Himmel ein Flattern.

Störche strecken die Schnäbel und klappern.
Eine Hummel brummt schwer.
Freiheit entgrenzt - verlorenes Knattern.
Ein dünner Mensch will mehr.

Informationen zum Gedicht: Pilze spannen ihre Regenschirme...

171 mal gelesen
26.11.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Dani Blumen-Bär) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige