Osterhasen

Ein Gedicht von Hihö
Heuer ist’s noch schweinekalt,
Ostern jedoch kommt schon bald.
Wie’s auch sei, wie’s auch wird,
das Osterbrauch-Geschäft wird durchgeführt!

Ach was müssen sich die Hasen plagen,
sie müssen ja noch alle Hühner fragen,
ob’s mit der Eierlegerei geklappt
und ob Reineke nicht nächtens zugeschnappt.

All die Eier werden noch bemalt, gelackt,
geprüft und (falls gut befunden) schnell verpackt.
So, – jetzt müssen alle auch gleich fort,
jedes, an ’nen ganz geheimen Ort.

In jedem Haus und jedem Garten
werden morgens schon die Kinder warten
um jedes von den Osterhasen versteckte Ei
zu finden. – Dann ist alles schnell vorbei.

Der eine Osterhase reibt sich die Hände,
wegen der harten Arbeit im Gelände.
Der andre Osterhase reibt sie sich auch,
wegen dicker Börse und fettem Bauch!


Copyright © da Hihö
2013

Informationen zum Gedicht: Osterhasen

6 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
09.10.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige