MEIN KATZENMÄDEL

Ein Gedicht von Marita Kaminski
Mein Katzenmädel macht mich schwach -
als Sinnbild für Elan und Tatendrang
hält es mich unentwegt in Schach!

Nichts ist zu groß und nichts zu klein,
Höhe gleich gar kein Grund,
um nicht zu erkunden das andere Sein!

Beispielhaft diese Neugier auf das
Leben -
kein Halt kennt dieses Tier
im alles fröhlich ausprobierenden
Bestreben!

Es legt sich keinerlei Zügel an,
läßt sich nicht verbiegen -
für das Wunderland Leben sich bei ihm
nur Enthusiasmus und Ehrlichkeit
immerfort regen kann!

So blick` ich hocherfreut auf dieses
Tier,
trotz Turbulenz und Nervenfieber -
es öffnet mir für manch` weitsichtigen
Blick und Gedanken die Tür!

Informationen zum Gedicht: MEIN KATZENMÄDEL

970 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
31.03.2013
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige