Ein kleines Bildchen

Ein Gedicht von Hihö
Nur ein Bild aus deinen ersten
Kinderjahren habe ich von dir,
trotzdem darf mein Herz nicht bersten,
denn schon bald kommst du zu mir.

Nur ein ganz ganz kleines Bildchen
schnell umrahmt von einem Herz;
sieht fast aus als sei’s ein Schildchen,
tröstet mich jedoch im Schmerz.

Kleine Füßchen, kleine Händchen,
zart und lieb, noch unbefleckt.
Kurz das Schürzchen, lang die Bändchen,
goldnes Haar dein Köpfchen deckt.

Deine reinen Kinderaugen
heben auf mein Herz in mir,
mahnen mich ans Glück zu glauben,
das da strömt – zu mir, von dir.

Nur ein Bild aus deinen ersten
Kinderjahren gibt mir Trost für alles Leid.
In den Zeiten – meinen schwersten –
halt ich es mir stets bereit.


Copyright © da Hihö
1971


1)
Ein Gedicht, das mich anrührt und mein Harz erreicht hat.
Marmotier

2)
Lieber Hihö, ich kann zu diesem Gedicht nicht viel schreiben, mußte schon beim
Lesen weinen, mir bleibt nur das Schweigen und im Stillen mit zu leiden.
Trotzdem öfter gelesen immer traurig darüber, manches geht niemals vorüber.
Alles Gute. Inge u. Otto Wamser

3)
Lieber Hihö, eine große Liebe, ein tiefer Schmerz, so viel Gefühl und soviel Herz.
Dein Gedicht zeigt ein tiefes Gefühl. Danke! Greta Hennen

4)
Lieber Hihö, so viel trauriges Gefühl aus einem kleinen Bildchen.
Liebe Grüße Karin Fluche

5)
Hallo Hihö, ...ein wunderschönes und ins Herz gehendes Gedicht.
Hatte Gänsehaut… und wie gut, daß du dieses kleine Foto hast.
Liebe Grüße Gaby Geng

Informationen zum Gedicht: Ein kleines Bildchen

23 mal gelesen
-
15.09.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige