Dieselschleuder

Ein Gedicht von Heinz Bernhard Ruprecht
Menschen, Staat und Welt geblendet,
Umwelt und Natur geschändet,
Abgaswerte, schön geredet,
die Politik hat's abgesegnet!

Man dumm und dämlich sich verdiente,
die Frechheit dabei wieder siegte,
pfeift der Spatz es von den Dächern!
Ist voll die Welt doch von Verbrechern!

Informationen zum Gedicht: Dieselschleuder

1.094 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
03.05.2016
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Heinz Bernhard Ruprecht) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige