Der Zauber der Welt

Ein Gedicht von CarolaS
In all den bunten Farben und in hellem Licht
zeigt die Natur mir ihr herrlich reiches Gesicht.
Darin kann ich erkennen eine große Pracht
und auch des Lebens eig'ne, schöpferische Macht.
Es kommen so viele Fragen mir dann in den Sinn ...
Was ist's Geheimnis der Welt, wo liegt ihr Beginn?
Warum das Licht in vielen Farben scheinen kann
und wie es dringt ganz tief in meine Seele dann?

Sind denn die Wellen wirklich nur reine Physik?
Sie sind doch auch Schönheit, Farbe, Klang und Musik,
Empfindung, Poesie, die Liebe und das Licht,
ein bunter Regenbogen, wenn's im Wasser bricht,
des Herzens Schlage der verwandten Seele mir,
die schwingt im Takt in jedem Augenblick zum "Wir".
Sie halten stets im Fluss das Leben und die Zeit,
sind immer wieder Zahlenspiel und Wirklichkeit.
Der Wellen Rhythmus ist die Weltensinfonie,
denn alles Sein und aller Sinn sind sie.

Der Himmel schenkt das Licht der Erde täglich neu,
an seinem Glanze ich mich dankbar stets erfreu.
Das Licht verbindet stets die Zeit uns mit dem Raum,
ist unsere Sehnsucht, gibt Flügel dem Traum
und wenn es hell erleuchtet überm weiten Land,
seh ich darin der Landschaft göttliches Gewand.
Verzaubert durch Farbe und Licht wird jeder Ort,
das zeigt mir die Welt, versucht zu sagen mein Wort.

Informationen zum Gedicht: Der Zauber der Welt

2.129 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
1
06.07.2018
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige