Der Weg

Ein Gedicht von Frank Dörfl
In nirgendwo oder ans Ziel , aber wie soll er gegangen sein. Und aus sehen , wen man Inbegriff. Schon einen falschen , oder nicht seinen eigenen geht ? Das braucht man Erfahrung oder eine Strake hand . Die einen an der Hand nimmt , und uns zu führen . Oder willens Stärke und wahrscheinlich auch . Er Kenntnis, aber wer sagt über Haupt was. Falsch oder richtig ist , den man kann auch auf sein Herz hören. Den das ist dann der richtig Weg weißer.

Informationen zum Gedicht: Der Weg

13 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.09.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Frank Dörfl) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige