Der Hartung!

Ein Gedicht von Martin Vieth
Der Hartung uns frieren lässt,
Flocken vom Himmel die Erde benetzt.
In weiß gehüllt die Vögel im Winterkleid!
Warten, dass der Frühling bald bereit.
Viele sind fort, an einem wärmeren Ort.
Doch wenn es hier wieder blüht,
ist es nicht mehr trüb.
Vogelgezwitscher wir dann hören,
das Vogelleben, sie dann frönen.
Wir sind dann voller Freude,
dürsten nach Seelenträumen!

© Martin Vieth – 07.05.2017

Informationen zum Gedicht: Der Hartung!

9 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
10.02.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Martin Vieth) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige