Der AnWald

Ein Gedicht von Markus Schader
Du kannst Dich als Bürger noch so bemühen,
irgendwann brauchst Du diese juristischen Winkeladvokaten ...

Der popelige Auffahrunfall an der Ampel entwickelt sich zum ganz großen Ding.
Die beiden Parteien sind sich nur darüber einig, dass die Ampel gelb gewesen ist.

Du kannst Dich als Bürger noch so bemühen,
irgendwann brauchst Du diese juristischen Winkeladvokaten ...

Der Anwalt deines Vertrauens ist Dir von der Versicherung neutral empfohlen worden.
Ein ausgewiesener Experte für „Was-auch-immer“ mit einer blühenden Phantasie.

Du kannst Dich als Bürger noch so bemühen,
irgendwann brauchst Du diese juristischen Winkeladvokaten ...

Mir war bis dato gar nicht klar was aus einem Bagatellschaden Alles herausgeholt wird.
Jeder Literaturpreisträger hätte sein Thema verfehlt und ein Mangelhaft in Deutsch erhalten.

Du kannst Dich als Bürger noch so bemühen,
irgendwann brauchst Du diese juristischen Winkeladvokaten ...

Die Ideen gehen dem Paragrafenreiter auch ohne farbige Götterspeise nie aus.
Die Gegenseite kotzt ohne Ende und wirft die Brocken zurück.

Du kannst Dich als Bürger noch so bemühen,
irgendwann brauchst Du diese juristischen Winkeladvokaten ...

Ein Vergleich muß jetzt herbei und wird unschlüssig zusammengezimmert.
Mir platzt der Kragen und lade den Gegner zu einem Bier in die nächste Eckkneipe ein.

Du kannst Dich als Bürger noch so bemühen,
irgendwann brauchst Du diese juristischen Winkeladvokaten ...

MHS

Informationen zum Gedicht: Der AnWald

113 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
18.02.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige