Das hungrige Schneewittchen

Ein Gedicht von LadyJen
Das hungrige Schneewittchen

Es war einmal ein hungriges Schneewittchen.
Das sich lange nicht mehr richtig satt gesessen hat.
Schneewittchen ihr Fell war schwarz und weis.
Schwarz wie die Nacht,weis wie Schnee.

Eines Tages hört Schneewittchen von grauen Prinzen.
Von Prinz Souji der auf Berg herrscht.
Wo es Leckereien im Überfluss gibt.
Ein Ort der ein Paradies für Katzen ist.
Wo jeden Tag lecker gesessen.

Da wo das Glück Zuhause ist,
da will auch Schneewittchen sein.
Also kehrte Schneewittchen Ihren
alten hungrigen Leben den Rücken.
Schneewittchen lief bis sie den Berg fangt.

Auf Berg angekommen, würde sie entdeckt.
Und gleich herzlich im Empfang genommen
von der Kaiserlichen Familie.
Denn hier sind alle Katzen willkommen

Informationen zum Gedicht: Das hungrige Schneewittchen

39 mal gelesen
11.07.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (LadyJen) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige