Das grauen von neben an

Ein Gedicht von Frank Dörfl
Es beginnt in jeden das grauen , aber warum neben an .?
Oft wissen wir über Haupt nicht wer neben uns wohnt , wen wir in einer sterbe Zelle wohnen .
Ein so genannter wohn block , wo alles in Dunklen passiert , und wir es fast oder kaum mit bekommen .
Was mit unseren Nachbar basiert , so sind schon schlimme dinge passiert .
Die keiner in dem Umfeld so mit bekommen hatte , wie z.b Kind Verhungernlassen. Oder besser gesagt nicht gewollt, da mit in stich gelassen. Mord , und schmerzen macht spiele , aber das grauen was ich damit auch meine .
Steckt in vielen , die vor allem von solchen Dingen wissen . Und nicht eingreifen , oder erst wen es zu spät ist .
Aber das kann nicht normal sein , das mache Leute solche Sachen kalt lassen .
Jeden Kann das auch mal passieren , deswegen ist es wichtig seinen mit Menschen Betrachtung zu schenken . Die Augen offen zu halten was neben an, und anders wo passiert . Leider ist es bei den wenigen die acht geben , bei den meisten herrscht die leck mich an Arsch Stimmung .
Und das ist dann nach meiner Meinung , die Einstellung in solchen fällen . Das wahre grauen .

Informationen zum Gedicht: Das grauen von neben an

99 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
17.01.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Frank Dörfl) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige