Das glauben an der liebe

Ein Gedicht von Frank Dörfl
Aber es ist nicht einfach liebe zu endfangen , wen man nie liebe erfahren hat in der Kindheit . Nicht oder beschießen war , und nur Erniedrigung und Demütigung erlebt hat . und mit sein Tran alleine gelassen wird . und keinen zum Reden hatte, und keiner zum Reden hat mit seinen Sorgen hat. Frierst man sein Wut und Enttäuschung Jahren in sich rein .Und wen das gebrannt Kind erwachen wird, kommt es auf die schiefe bahn. Und Lend wahre liebe ab wen sie von anderen entgegen gebracht wird . Und denket das es keiner lieb hat, und bekommt Depression . und nimmt Drogen und Alkohol . Und wen der erwachsene noch ein Kind ist , und das Kind sein in erwachen alter . Zum leben anfängt zu leben. Wird es von anderen Erwachsen , als abnormal oder gestört beschimpft wirt. Aber sie können ja nicht wissen , wie es ist ein beschießen Kindheit gehabt zu haben .

Informationen zum Gedicht: Das glauben an der liebe

74 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
03.01.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Frank Dörfl) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige