… da klopft es

Ein Gedicht von Hihö
Ich sitz daheim. Ich sinne nach.
Ich denke an kein Ungemach.
Überall im Lande regnet es und tropft es.
Da, auf einmal, mitten in die Stille, klopft es!

Erst staune ich und wundre mich dafür.
Doch plötzlich geht sie auf, die Tür!
„Was ist da los?!“, denk ich, „Nanu!
Die Tür geht auf, die war doch zu!“

Also steh ich auf, um nachzusehn,
jemand müßt’ doch draußen stehn.
Ein zweites Mal verwundert's mich!
Ach!
Der vor der Tür, das bin ja – ich!


Copyright © da Hihö
1993

Informationen zum Gedicht: … da klopft es

9 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
14.08.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige