Antrieb zum Leben

Ein Gedicht von RickyK
Seit Monaten willst du zurück zu mir,
Fährst aber dennoch weiter zu ihr.
Willst du warten, dass ich verschwinde
und bald schon eine neue Liebe finde?

Warum tust du nicht das was du dir sagst,
erkennst du nicht, dass du dich nur plagst,
verbringst du so deines Lebens Rest,
wartest darauf, dass dich jeder verlässt?

Ich denke du wolltest so glücklich sein,
aber innerlich bist du doch ziemlich allein,
fühlst dich vom Leben nur noch getrieben,
wo ist denn dein innerer Frieden geblieben?

Es nimmt dir niemand Entscheidungen ab,
was du nicht schaffst, nimmst du mit ins Grab,
hältst du dir selber nur selten die Treue,
geht dein Blick eines Tages zurück voller Reue.

Lass die Tage doch nicht einfach verstreichen,
kein anderer stellt für dich deine Weichen,
du kannst im Leben auch ruhig mal verlieren,
nur du hast die Macht es auszuprobieren.

Vergangenes kannst du nicht mehr streichen,
aber für deine Zukunft noch ganz viel erreichen,
es ist niemals verkehrt wenn du dazu stehst,
dass du im Leben eine andere Richtung gehst.

© RickyK

Informationen zum Gedicht: Antrieb zum Leben

2.332 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
26.08.2018
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige