Angst

Ein Gedicht von Tommy S
sie kommt und geht
auch wenn man es oft nicht versteht

ist mal schwach mal stark
das belastet manche arg

aber eigentlich soll sie uns nur schützen vor so mancher Gefahr
nur das ist oft nicht jedem klar

denn wenn jemand die Angst macht groß mit seinen Gedanken
dann weißt sie denjenigen ganz schnell in seine Schranken

und übernimmt die Kontrolle über dessen Leben im nu
das findet seine Seele kenie ruh

sie ist dann immer da Tag ein Tag aus
und er bekommt sie niemals mehr raus

denn die Macht der Angst ist nun so groß
und will ihn lassen nicht mehr los

er Angst hat vor jedem und vor allem nun
bis er erkennt er muss jetzt endlich etwas dagegen tun

er endlich auch erkennen muss
das damit ist nun Schluss

denn nur allein seinen Gedanken
hat er die Macht der Angst in sich zu verdanken

drum muss er lernen seine Gedanken zu lenken
das sie nicht mehr an die Angst mögen denken

das ist nicht einfach aber es wird gelingen
versuch es und auch du wirst es können vollbringen

es wird brauchen einige zeit
aber dann bist du endlich von deiner großen Angst befreit


© Tommy S

Informationen zum Gedicht: Angst

30 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
28.02.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige