Am Linzer Taubenmarkt

Ein Gedicht von Hihö
Es gibt in Linz ‘nen Taubenmarkt,
doch hier sind keine Tauben, ist kein Markt.
*****

Manchmal kann man da einen Irren sehn,
ohne Ausweis (was zu verstehn)!
Er füttert unverdrossen wie ein Kind,
Tauben, die nicht vorhanden sind.

Fragst du ihn dann, was er da mach’
raunt er darauf ohn’ Ungemach:
„Ich füttre Tauben, siehst du’s nicht?“
... und lacht dir blöde ins Gesicht.

Du sagst: „Hier sind doch keine Tauben!“
Nun kommt’s, – man kann’s kaum glauben!
Er lacht stupid dir wieder ins Gesicht
und meint: „Siehst du hier Futter? Ich seh’s nicht!“


Copyright © da Hihö
1993

Informationen zum Gedicht: Am Linzer Taubenmarkt

11 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
14.08.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige