ALLES LÄNGST BEKANNT

Ein Gedicht von Ulrich Lang
Boten reiten durch das Land
geben überall bekannt
die Prinzessin kriegt ein Kind
doch wir gähnen nur geschwind

Auf dem Markt der Büttel ruft
dass der Graf kommt in die Gruft
weil ein Mord ihm widerfuhr
uns´re Schultern zucken nur

Wenn der Nachbar klopft und schreit
und erzählt vom neusten Streit
aus dem Bürgermeisterhaus
lachen wir ihn einfach aus

Alles längst bekannt uns war
denn wir haben, das ist klar
uns die Bild-Zeitung gelieh´n
da steht das schon vorher drin

Informationen zum Gedicht: ALLES LÄNGST BEKANNT

565 mal gelesen
15.06.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Ulrich Lang) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige