Tränen

Ein Gedicht von Tommy S
wenn ein starkes Gefühl dein Herz erreicht,
dir oftmals ein Tränchen dabei entweicht.

das Gefühl dein Herz hat erfasst,
und du spürst dabei Freude oder eine schwere Last.

dann deine Augen werden langsam feucht,
weil sie bald eines dieser Tränchen erreicht.

es sind diese kleinen Tröpfchen die man Tränen nennt,
die man sehen kann oder manchmal nicht erkennt.

Tränen sollten aber immer sichtbar sein,
weil sie zeigen ein Gefühl ganz echt und rein.

denn die Tränen im Herzen die du weinst im stillen,
werden weiterhin dein Herz mit Schmerz erfüllen.

aber die Tränen geweint in aller Öffentlichkeit,
zeigt dir das du bist zu leben deine Gefühle ganz und gar bereit.

© Tommy S

Informationen zum Gedicht: Tränen

31 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
06.02.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige