Glück(lich)

Ein Gedicht von Tommy S
Glück sind auch die kleinen Dinge im Leben,
die uns jeden Tag von neuem gegeben.

Glück bedeutet gesund zu sein,
und nicht krank und allein.

Niemals Hunger und Durst erleiden zu müssen,
dafür könnte ich das Glück jetzt küssen.

Glück bedeutet geboren zu sein in einem Land,
das immer für Wohlstand bekannt.

Glück ist es ein Dach über dem Kopf zu haben,
und nicht zu müssen durch die Wüste traben.

Glück ist es nicht ständig auf der Flucht sein zu müssen,
sondern zu verweilen auf einem sanften Ruhekissen.

Glück ist ein Mensch der dich liebt,
und dir auch vieles vergibt.

Glück ist ein Mensch der dich immer begleitet,
auch wenn es oft Schmerz bereitet.

Glück ist Liebe zu nehmen und zu geben,
auch wenn viele nur nach Wohlstand streben.

Glück verbinden viele mit Geld,
aber das ist nicht alles in der Welt.

Für andere ist Glück nur mit Liebe verbunden,
weil sie die Welt nur mit rosaroter Brille erkunden.

Denkt man vor und mal zurück,
so unterschiedlich ist für jeden das Glück.

Glück ist es heute zu leben,
und man sollte auch den bösen Menschen vergeben.

Glück ist es zu Hören,Sehen,Schmecken,Riechen,Fühlen und zu Spüren,
denn all das wird dein Herz berühren.

Glück ist zu überleben jeden Tag,
auch wenn es so manch Bakterium nicht mag.

Glück ist es durch den Verkehr zu kommen,
ohne das dir deine Gesundheit genommen.

Glück bedeutet Mensch zu sein,
ansonsten wären wir ein Schwein.

Den Frieden im inneren zu haben,
auch das sind Gottes Gaben.

Glück ist das einzige Leben,
das dir hier und heute gegeben.

Drum freu dich auf dein nächstes Glück ,
und schau nicht mehr so oft zurück.

© Tommy S

Informationen zum Gedicht: Glück(lich)

14 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
10.02.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige