Zum Abschied

Ein Gedicht von Sylke Schön
Unerwartet auf leisen Sohlen
hat der Tod dich uns gestohlen.
In tiefer Trauer, kaum zu fassen!
Für immer hast du uns verlassen.

Die letzte Reise trittst du an,
auf der dich niemand begleiten kann.
Du musst das Himmelstor nun finden,
allein den Tunnel überwinden!

Ein letzter Gruß soll dich versehen
und mit dir auf die Reise gehen.
Ein Platz im Herzen möchten wir dir schenken,
von Zeit zu Zeit so an dich denken.

Gewidmet für einen lieben Menschen, der ganz plötzlich aus unserer Mitte gerissen wurde.

Copyright © August 2019
by Sylke Schön

Informationen zum Gedicht: Zum Abschied

162 mal gelesen
(3 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
17.08.2019
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige