Dieter Bohlen

Ein Gedicht von Sylke Schön
Heute ist der Tag der Tage,
wo ich mich zum Konzerte wage.
Die Karten hingen viele Wochen,
ließen wild das Herzl pochen,
an der Pinnwand im kleinen Flur
Dieter Bohlen geht auf Tour.
Meine Füße werden tanzen,
wollen sich nicht mehr verschanzen.
Ausgelassen mit ihm singen
in die Welt der Musik dringen.
Alles um mich herum vergessen
Darauf bin ich ganz versessen.
Einen Abend und eine Nacht
feiern bis die Schwarte kracht.

Copyright © 2019 by Sylke Schön

Informationen zum Gedicht: Dieter Bohlen

1.079 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
2
31.08.2019
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige