Der Nostalgiker beklagt die Zeit

Ein Gedicht von Nathan Semanko
Heute herrschen Bürokraten!
Früher war Die Welt noch frei...
Schrecklich ist sie nun misraten.
Und die Uhren schlagen zwei.

Heute leert man Monster-Dosen.
Früher tranken wir noch Bier!
Und das Schankweib trägt jetzt Hosen...
Und die Uhren schlagen vier.

Heut beschmieren sie die Wände
Früher gab es kein Geklecks!
Früher gab's noch Künstlerhände
Und die Uhren schlagen Sechs.

Heute baut man brutalistisch
Wo bleibt die barocke Pracht
Das Auge schmerzt, ihr seid sadistisch!
Und die Uhren schlagen Acht.

Das alt Bewährte währt nicht lang
Naht das Neue, muss es gehen
Neuer Lärm bricht alten Klang
Und die Uhren schlagen zehn.

Stehn die Zeiger hoch im Norden
Wandern Sie von Ost nach West
Könnte ich die Zeit ermorden
Stünden alle Zeiger fest.

Informationen zum Gedicht: Der Nostalgiker beklagt die Zeit

44 mal gelesen
05.08.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige