Herzschmerz

Ein Gedicht von Lily-N-Hope
Wenn ich einem Typen über den Weg laufe
sind es Momente, in denen ich mir Mut ansaufe
nein ... so etwas mache ich nicht
mich hat es noch nie derart erwischt

lasse mich nicht abfüllen
habe einen extrem starken Willen
habe mich nur mit zwei getroffen
möchte nicht auf noch mehr hoffen

jeweils nur ein Treffen
möchte diese so schnell wie möglich wieder vergessen
dazu fallen mir nur negative Adjektive ein
diese sind teilweise ziemlich gemein

hatte dieses Gefühl bis jetzt nur einmal
dieses zu durchleben, war eine echte Qual
habe gedacht ich wäre verliebt
habs leider so richtig versiebt

der Kerl sah gut aus und das war's
vom Verhalten her, war er ein richtiger Arsch
ich war sechzehn, also nicht gerade zurechnungsfähig
ich scheiterte bei ihm und das ziemlich kläglich

woran lag das wohl?
An meinem Aussehen, dabei war er ziemlich hohl
ich sei nicht sein Fall
ich ließ es dabei und blieb nicht am Ball

diese virtuellen Worte ...
von dieser abscheulichen Sorte
die haben mir echt zugesetzt
ich fühlte mich scheiße, richtig verdreckt

das hat weh getan
ich war verletzt und wütend und voller Elan
ich habe ihn böse angegiftet
mich hat keiner dazu angestiftet

wollte dies nicht auf mir sitzen lassen
wollte ihm am liebsten eine verpassen
diese Schmerzen in meiner Brust
und dieser aufgestaute Frust

das musste alles raus
in mir herrschte das reinste Chaos
Haben uns nichts mehr zu sagen
das soll er sich auch mal wagen

jetzt sind sechs Jahre vergangen
habe nicht lange an ihm gehangen
bin froh diesen Idioten nicht mehr wiederzusehen
werde hoffentlich niemals mehr auf solche Typen stehen

© Lily .N. Hope

Informationen zum Gedicht: Herzschmerz

192 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
04.07.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige