Zeitfluss

Ein Gedicht von Jürgen Wagner
Wir hängen am Vergang’nen
und fürchten das, was kommt
Wir haben ein Verlangen,
das selten das bekommt

Wir sind wohl, was wir waren
Es kommt wohl, was wir sind
Wir mögen weiterfahren
präsent wie nur ein Kind

Informationen zum Gedicht: Zeitfluss

456 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
11.04.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jürgen Wagner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige