Die Kartoffel

Ein Gedicht von Jürgen Wagner
Frittiert, gerieben, fett gebraten,
Salat, die Suppe wohlgeraten
Gratin und Chips sind heiß begehrt
Aus Chile ist sie, wie man hört

Variationen gibt es hier sehr viele,
mit Hering, Quark, Fleisch und Gemüse
ist diese Knolle uns're Speis'
verdient sie wohl einen Lobpreis




Die Kartoffel, die heutzutage etwas mit dem Ruf des Dickmachers kämpft, stammt ursprünglich aus Südamerika und kam vor ca 400 Jahren per Schiff zu uns nach Europa. Sie hat enthält viele wichtige Nährstoffe. Dick machen allenfalls die Weisen der Zubereitung mit viel Fett oder der dazu servierte Quark. Die vielseitigen Möglichkeiten der Zubereitung und der Kombinationen machen sie zu einem unserer Hauptnahrungsmittel.

Informationen zum Gedicht: Die Kartoffel

612 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,5 von 5 Sternen)
-
16.01.2016
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jürgen Wagner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige