Der Planet

Ein Gedicht von Jürgen Wagner
Innen heiß und außen kalt
Oben jung und unten alt
Blau die Meere, braun das Land
Grün die Wälder, weiß der Sand

Weit der Himmel, Wolken zieh'n
Mutter Erde mag erblüh'n
Alle Kinder sich heut' regen
Schaffen ihren schweren Segen

Firmament erscheint zur Nacht
Sternenhimmel leuchtet, wacht
Gutes Leben wünschen wir
Allen, die geboren hier

Informationen zum Gedicht: Der Planet

726 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
13.06.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jürgen Wagner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige