Der Berg

Ein Gedicht von Jürgen Wagner
Er hatte sehr viel Zeit damit verbracht
Den Berg umfassend zu studieren
Mit allen Steinen, Pflanzen, Tieren
Hatt' selbst ins Innere sich aufgemacht

Nun stand er vor ihm mit Gewinn
So stolz und machtvoll war sein Wille
Doch da war eine große Stille
Und ein leise schwebendes 'Ich bin'



Nach einer Geschichte von Yesudian

Informationen zum Gedicht: Der Berg

516 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,5 von 5 Sternen)
-
21.05.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jürgen Wagner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige