'Animal rationale'

Ein Gedicht von Jürgen Wagner
So viel Gedanken, so viel Leid,
So viele Schranken, Einsamkeit

Das Leben geht nur seinen Gang
Es fließt den reinen Weg entlang

Gerade kann er niemals sein
Auch bei dem schönsten Sonnenschein

Geht auf und ab, mit vielen Bögen
Man kann sie lieben, kann sie mögen

Nur die Stürze dieses Flusses
sind manchmal heftig - und doch muss es

Mit etwas Stille, etwas Schau'n
Mit etwas Schweigen und Vertrau'n

Da fließen wir auch selbst dahin
und klären sich Gemüt und Sinn

Informationen zum Gedicht: 'Animal rationale'

521 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
19.09.2014
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Jürgen Wagner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige