Erdachtes

Ein Gedicht von Horst Reiner Menzel
Gedicht, soll sich reimen,
erzählen eine Geschicht,
soll anrühren, oder schockieren,
niemals aber langeweilen.

Aphorismen, in Sinnenvielfalt,
kurz und prägnant zu Papier gebracht,
oft mit faszinierendem Inhalt,
haben viele schon nachdenklich gemacht.

Ein Vierzeiler meistens nur,
Epigramm, geistiger Inhalt pur,
vier Zeilen sind zu schreiben,
sie sollten sich unbedingt reimen.

Feuilleton, Metaphern, Prosa und Satire,
Lyrik und Bonmot, sind geistige Geschwüre,
Das Essays könnte alles sein,
was der Schreiber schreibt hinein.

Alle zusammen, passen in kein Korsett,
oft sind sie ja auch noch recht nett,
ob der Schreiber auch mal lacht,
was er da zu Papier gebracht?

Rei©Men

Informationen zum Gedicht: Erdachtes

736 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
19.01.2015
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Horst Reiner Menzel) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige