Freude

Ein Gedicht von Hans Müller
Erwähl sie als Begleiterin,
Dann folgt sie dir auch weiterhin.
Willst du sie unverfälscht besehn,
So musst du auf die Suche gehn.

Die blinde Lust schafft neuen Frust,
Drum schau ganz tief in deine Brust.
Da wohnt die Freude, die dich heilt,
Die jeder gerne mit dir teilt.

Die Freude, wenn ein Kranker lacht,
Die Arme wieder reicher macht.
Ein Meister hat einst ihre Spur
Hineingelegt in die Natur.

♫ https://youtu.be/t4ByYCvbnms

Informationen zum Gedicht: Freude

2.549 mal gelesen
14.04.2013
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hans Müller) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige