Freunde

Ein Gedicht von Carmen Böning
Wenn du bist in großer Not,
dein Leben einzustürzen droht,
wenn du durch die Hölle gehst
und die Welt nicht mehr verstehst,
wenn du Kummer hast und Sorgen,
dich ernsthaft fragst "was wird aus morgen?"

Dann lässt es sich zwar leicht benennen,
Freunde zu haben, das zu erkennen,
doch die Suche danach schwer zu gestalten,
die zu finden, die zu dir halten.

Wahre Freunde sind eine Seltenheit
und keine Selbstverständlichkeit.
Man muss sie suchen mit Bedacht,
hast du mal drüber nachgedacht?
Dann tu es jetzt, es ist noch Zeit
und nutze die Gelegenheit.

Informationen zum Gedicht: Freunde

2.811 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
23.12.2013
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige