Profil von Felix Stembel

Typ: Autor
Registriert seit dem: 12.01.2022

Statistiken


Anzahl Gedichte: 492
Anzahl Kommentare: 7
Gedichte gelesen: 62.198 mal
Sortieren nach:
Titel
492 Madara Uchiha (Selbstverwirklichung) 20.11.22
Vorschautext:
Alle Einsamkeit ist nicht mehr
Nicht weniger
Ein Schein
Alles ist verwurzelt
In unsrem Sein

Kerzenschein, so wunderbar
Ich seh' die Welt der Sterne, glasklar

Das ist der Sinn, ich zeig' dir meine Welt
Sie ist wunderschön, und siehst du was mich hält
Deine Welt, dein Planet, dein Stern, deine Galaxie
...
491 Auf auf 20.11.22
Vorschautext:
Die Welt der Gedanken verlassen
Im Schatten des Gefühls verblassen
490 Ansatz 20.11.22
Vorschautext:
Ein Auge fürs Licht, das Sichtbare
Und Eins fürs Dunkle, das Geheimnisvolle
Beide schauen sie ins Mosaik
Von Farben und Mustern
Bilden das Reale
Den Schattentanz, die Lichtermelodie
Mein größter Wunsch
Steht gegenüber
Einer nüchternen Antwort
Der Träumer
Gegen den Architekten
Einer der Raum
...
489 Bleib bei dir ( der innere Freund) 20.11.22
Vorschautext:
Mein innerer Freund, ist mir der Liebste
Eine kleine Sonne, die mich hält
Wenn der Hass der Welt, mich überfällt

Immerzu, spür ich ihn, jede Sekunde
Er begleitet mich, egal wohin, Stunde für Stunde
Reißt mich raus, aus dem Wahnsinn, von Runde zu Runde

Vertrauen, tu' ich uns immer mehr
Ich erzähl' ihm alles, und er bleibt fair
Mich gänzlich fallen lassen, vermiss' ich so sehr

...
488 Graue Suppe 14.11.22
Vorschautext:
Ist nicht jeder Gedanke schon gedacht
Alle Pfade schon für uns gemacht
Und auch jedes Lachen schon gelacht

Ist nicht jeder Stern schon erschaffen
Der Mensch entstand aus dem Affen
Und eroberte die Erde nur mit Waffen

Ist nicht jedes Atom schon gewandelt
Plus und Minus, was sich anbandelt
Und die Geschichte von der es handelt

...
487 Skorpione auf der Suche 13.11.22
Vorschautext:
Das Sternbild im Skorpion
Ist der Einzelnen gleich
Aus dem Muster steigt sein Thron
Schimmert wie sein Bild im Teich

Am Grund der Seele
Hockt er in den Gewässern
Die dunklen Orte stetig
In seiner Urkraft zu verbessern

So munkelt das Gesetz
Wird er eines Tages
...
486 Leer ist der Flur 13.11.22
Vorschautext:
Weiße Rosen und weißer Schnee
Ich bin schon tot, es tut nicht weh
Weiße Asche und weiße Federn
Da ist nichts, dass mich hält
Mein Herz ruft "geh!"

Verlasse diese Welt
Steige hoch ins Himmelszelt
In den kosmischen Grund
Der dich formte
Und gebar
Als das Leben wertvoll war
...
485 Gedanken 09.11.22
Vorschautext:
Meine Aura wird zum Schild
Und das Herz zu Energie
Ich such' das Intensiv im Mild
In der Seele steigt die Melodie

Augen tönen sich ins Schwarz
Absolutheit, ist der Key
Aber würd' ich Kompromisse sehen
Schliefe ich im Frieden wie nur sie

Bogen, Sehne und der freie Pfeil
Kugeln ins letzte Detail
...
484 Planlos 08.11.22
Vorschautext:
Verbinden, kann nur der
Der außerhalb steht
Nenn es Gott, nenn es Liebe
Nenn es, dass die Träne endlich geht

Zerstören, kann nicht der
Der innerhalb ist
Da nichts da ist zu zerstören
Wenn du nur du selber bist

Heilen, kann nur der
Gärtner, der die Pflanzen gießt
...
483 Schaf mit Schlaganfall 08.11.22
Vorschautext:
Ihre Herzen werden zu Waffen
Tanzend wie Mogli mit den Affen
Schubidubidu, ich wär so gern wie du
Schüsse fallen, Taten hallen nach
Schuldig der Mensch, der in der Blutlache lag
Klappe zu, Affe tot, der Nächste in den Sarg

Brainwash, ihre Psychen gebrochen
Ich schieß dir in den Kopf, versprochen
König der Marionetten, auf dieser Seite
Die Fäden kurz, und wer sucht das Weite

...
482 Zwei Wege 08.11.22
Vorschautext:
Angst wirft Schatten, Mut das Licht
So einfach ist das ist das nicht
Im Kanal die Ratten, an der Sonne
Die mehr Glück hatten

Laufen von dir fort, endet
In der Stille und Selbstmord
An dem fernen fernen Ort

Laufen auf deinem Weg
Schauen was dort wirklich steht
Und der Zweifel verweht
...
481 Glanz 07.11.22
Vorschautext:
Elfenglanz und Wüstenzauber
Fata Morgana ist das Paradies
Augenblick des streifenden Windes
Von Wolken erschallt das Lied des Kindes

Drachenfeuer und Speerspitze
Schleifen und parieren
Spiegel formen und gießen
In der bleichen Hitze
Rosen aus der Erde sprießen

Zauberbote und Magie
...
480 König oder Narr 07.11.22
Vorschautext:
Wenn der König
Seinen Thron besteigt
Nach der Krone greift
Das Gold sich um ihn zeigt
Das dunkle Volk
Sich vor dem Licht verneigt
Der Soldat sich in das Leben reiht
In geballter Macht
Den Schatten vertreibt

Wenn der Junge
Nach den Sternen greift
...
479 Kunst und Antimaterie 07.11.22
Vorschautext:
Sonnenfluss

Gefaltete Rosen
Die Blüte
Im Wind in losen
Blätter wirbeln Windrosen
Windhosen
Gestrichen Himmel
Tröpfeln wolkenweiß
Springend leichter Schimmel
Zurück in neunte Himmel
Gefallen Tränen
...
478 Zwerg 05.11.22
Vorschautext:
Von dem Teich stieg Fantasie empor
In die Wolken, als der Teich gefror
Frische Quelle, in so flüsternd Moor
Und ich fand, wo sich das Herz verlor

Da stand es mitten in dem Garten
Von den Skulpturen marmorweiß
Der Joker als Ganove aller Karten
Spie Wasser nur auf mein Geheiß.
477 Liebe oder Hass? 05.11.22
Vorschautext:
Weil ich hasse, was ich tue
Weil ich schweige, wenn ich wütend bin
Weil es nichts bringt
Zu sein wie du

Weil ich immer wieder, mich täuschen lasse
Weil ich hasse, wie du bist
Weil ich dich verachte, wie sonst niemanden
Weil du mir nichts gibst, was ich sehe
Weil du denkst, dass ich auf ewig hier stehe

Weil ich liebe, wie du mir vergibst
...
476 Hass 05.11.22
Vorschautext:
So alltäglich ist das Leben
So beständig unser Denken

Als schleiche es gefangen
So wie der Reim eines Gedichts
Als mündet alles was vergangen
In den Skizzen des Gesichts

So erklärbar ist mir alles
So einleuchtend verpackt

Sogar die Sterne und das All
...
475 Offene 03.11.22
Vorschautext:
Diadem über dem luftleeren Haupt
Die Träume aus der Seele ausgesaugt
Goldringe an den Fingern, Caput Mundis
Und Hercules sich an die Hydra traut

Fensterlos, doch die Wolken umzingeln
Die gestrandete Sonne, zum Jupiter
Im Rauch, beim rauchen und sie kringeln
Ihre Ringe und sie singen
474 Golfball 03.11.22
Vorschautext:
Sternenstaub in diesen Wimpern
Und es tröpfelt aus den Äuglein
Diamantenketten lass sie klimpern
Strahlen küssen Licht, nur rein
Ist nichts und niemand

Im Schatten zieht die Hand
Ihre Fäden
Und strickt ihr Geisterland
Aus kaputten Läden
Über dem Bild, nächster Rand
Suchend in der Melodie
...
473 Finger weg 03.11.22
Vorschautext:
Blütenfantasie
Umschwirren
Bienen ohne Ziel
Im Lichte irren
Von Wolken träumen
Ohne Ziel
Den Tag beginnen
Die Nacht lang Stille
Die Natur besinnen
Ohne Wille
Rosenlied und Wiegentanz
Und es geschieht
...
Anzeige